n-ergie-kinotour-open-air-kino-gollhofen-2017

Kino unter freiem Himmel im Freizeitzentrum in Pfofeld

Autorin: Theresa Aurbach, 31.01.2018

Am 29. August 2017 machte die N-ERGIE Kinotour Halt in Pfofeld. Wunderschönes Wetter und eine tolle Location, das Freizeitzentrum „Schwärz“ – die perfekte Kombination für einen gelungenen Abend mit Open-Air-Kino der Extraklasse. Rund 300 Besucher kamen auf dem Gelände des Freizeitzentrums zusammen, um gemeinsam ihren Wunschfilm zu sehen und ein buntes Rahmenprogramm zu erleben.

Per Onlineabstimmung – im Vorfeld standen fünf Filme zur Auswahl – entschieden sich 40 Prozent der Kinofans für die Komödie „Willkommen bei den Hartmanns“. Der mehrfach ausgezeichnete Film sorgte mit seinem teils schwarzen Humor beim Pfofelder Publikum für gute Unterhaltung.

Vor Beginn der Filmvorführung war den Besuchern in Pfofeld einiges geboten. Mit dabei die N-ERGIE Torwand, die für sportliche Momente sorgte. Vor allem die jüngsten Gäste hatten bei dieser Aktion besonders viel Vergnügen. Zahlreiche lustige Schnappschüsse vor der Fotowand ließen tolle Erinnerungsbilder entstehen, die die Gäste mit nach Hause nehmen konnten. Viele örtliche Vereine, unter anderem der Obst- und Gartenbauverein, die Freiwillige Feuerwehr, der TSV und der Angelsportverein, übernahmen den Ausschank von Getränken und den Verkauf von gegrillten Speisen.  Den Erlös aus den Verkäufen konnten die Vereine für sich verwenden.

Erlös aus der N-ERGIE Kinotour in Pfofeld für Kinder- und Jugendarbeit

Die N-ERGIE unterstützt die Gemeinden in der Region. Den Erlös aus den Eintrittsgeldern der  Kinotour dürfen die jeweiligen Gemeinden komplett für Einrichtungen in ihren Kommunen verwenden. Insgesamt besuchten rund 3.300 Filmfans die Kinotour 2017 und es kam ein Gesamterlös von über 13.000 Euro zusammen. In Pfofeld konnte eine Spende von 1.220 Euro durch die Eintrittsgelder gesammelt werden.

Am Donnerstag, 26. Oktober 2017 übergab Horst Hien, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE (rechts im Bild), die Eintrittsgelder und Spenden der Gäste an den Ersten Bürgermeister Willi Renner (links im Bild). Mit diesem Betrag unterstützt die Gemeinde Pfofeld Kinder- und Jugendarbeit.