n-ergie-kinotour-open-air-kino-greding-panorama-2017

Straßenfestflair bei der N-ERGIE Kinotour 2017 in Buchbrunn

Autorin: Theresa Aurbach, 31.01.2018

Fast wie ein Straßenfest wirkte die N-ERGIE Kinotour in Buchbrunn. Denn dort war am 7. September 2017 großflächig der Platz um den Brunnen herum abgesperrt. Gutes Wetter und beste Stimmung sorgten in Buchbrunn für knapp 250 Besucherinnen und Besucher für einen unvergesslichen Kinoabend in ihrer Heimatgemeinde.

Welcher Film vorgeführt wurde, entschieden die Kinofans vorab per Onlineabstimmung. Aus den fünf Filmen, die zur Auswahl standen, wählten 41 Prozent die deutsche Komödie „Vier gegen die Bank“, die mit viel Witz für zahlreiche Lacher sorgte.

Vor Beginn der eigentlichen Filmvorstellung spielte die Musik buchstäblich bei dem Rahmenprogramm: Beim Live-Auftritt des Buchbrunner „Allstar-Projects“ kamen Musikfans voll auf ihre Kosten. Sportsgeist war hingegen bei der Fußball-Torwand gefragt. Alt und Jung versuchten dort die besten Treffer zu schießen. Auch die Fotoaktion fand wieder viele Abnehmer, die nicht nur die Fotowand als Hintergrund wählten, sondern auch den glamourösen roten Teppich am Eingangsbereich. Ein Stück Hollywood in Unterfranken. In Buchbrunn verkaufte die örtliche Feuerwehr leckere Snacks vom Grill. Mit dabei war außerdem der Getränkestand vom Weinfest.  Der Erlös aus dem Verkauf von Speisen und Getränken geht an die lokalen Vereine.

Spendenübergabe in Buchbrunn: Neues Spielgerät für den Spielplatz

Die N-ERGIE Kinotour hilft seit 2005 den Gemeinden in der Region. Insgesamt wurden mit dem Open-Air-Kino rund 160.000 Euro für gemeinnützige Einrichtungen eingenommen. An wen die Spenden gerichtet werden, entscheiden die Kommunen selbst. 2017 wurde die N-ERGIE Kinotour von rund 3.300 Filmfans besucht und es kam damit ein Gesamterlös von über 13.000 Euro zusammen – 978 Euro davon alleine in Buchbrunn.

Am Mittwoch, 25. Oktober 2017 übergab Jürgen Lang, Betreuer für kommunale Kunden bei der N-ERGIE (links im Bild), die Eintrittsgelder und Spenden der Gäste an den Ersten Bürgermeister Herrmann Queck (rechts im Bild). Der Erlös wird für ein neues Spielgerät auf dem Spielplatz eingesetzt.